Link verschicken   Drucken
 

Zwei Harzer erkämpfen Podestplatz in DKB-Skiarena

Benneckenstein, den 07.11.2010

Wernigerode (ige). Im thüringischen Oberhof trafen sich die Nachwuchs-Skilangläufer zum DMS-Skiroller-Cup. Auch die Landesauswahl von Sachsen-Anhalt stellte sich auf der anspruchsvollen Strecke mit insgesamt acht Sportlern dem Vergleich mit der starken Konkurrenz aus Thüringen, Hessen, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

Ausgetragen wurde der Wettkampf in der DKB-Ski-Arena, Heimstätte der in Oberhof trainierenden Biathleten und Langläufer. Die 2,1 Kilometer lange Runde entlang des Schießstandes musste je nach Jahrgangstufe ein- bis viermal absolviert werden. Die Ergebnisse der Läufer aus Sachsen-Anhalt waren dabei mit zahlreichen Top Ten-Platzierungen überraschend gut.   

Der erste Start erfolgte in der Doppelverfolgung der Altersklassen 14 und 15. Valentin Suttkus vom WSV ‍Bennecken‍‍stein erkämpfte sich nach gemeinsamem Massenstart beider Klassen eine aussichtsreiche Position. Nach zwei gelaufenen Runden musste das Material mit geringstmöglichen Zeitverlust von klassisch auf Skating gewechselt werden. Auch diese Aufgabe meisterte Valentin Suttkus souverän. Im weiteren Verlauf des Rennens legte der ‍Benneckensteiner läuferisch sogar zu und erkämpfte einen starken Bronzerang.   

In den jüngeren Altersklassen wurde das Rennen im klassischen Stil mit Einzelstart ausgetragen. Hier konnte Jessica Löschke vom TSV Leuna bei den Schülerinnen 11 einen überlegenden Sieg einfahren. Nur 18 Sekunden später erreichte Lea Gleichmann vom NSV Wernigerode als Dritte das Ziel. Ähnlich erfolgreich waren die Läuferinnen der Altersklasse 12. Hier belegte Frederike Schökel (NSV) Rang vier, wenige Sekunden dahinter reihte sich Vereinskameradin Vanessa Köllner ein. Nach starkem Beginn hatte sie Pech und verlor wegen eines technischen Defektes des Skirollers wertvolle Zeit. Vom notwendig gewordenen Wechsel des Skirollers unbeeindruckt, kämpfte die NSV-Athletin beherzt weiter und sicherte Platz fünf.     

Im teilnehmerstärksten Feld des Wettkampfes konnte sich Alexander Glanz vom Hüttenröder Skiverein gegen seine 30 Konkurrenten achtbar behaupten. Mit nur drei Prozent Rückstand auf den thüringischen Sieger gelang ihm auf der 6,3 km langen Strecke der siebte Platz. Damit ließ er die heimische Konkurrenz aus Niedersachsen weit hinter sich. Die Mädchen der Altersklasse 13 komplettierten schließlich das erfolgreiche Ergebnis der Mannschaft. Franziska Werl vom WSV Elbingerode und Kim-Sophia Hahne vom WSV ‍Benneckenstein trennten im Ziel nur 1,5 Sekunden auf Rang acht bzw. neun.   

Sportwart Holger Stein und die Vereinstrainer schauen nach dem Wettkampf zuversichtlich auf die bevorstehende Wintersaison und hoffen auf einen frühen Wintereinbruch zur Vorbereitung auf die deutschlandweiten Schülercups ab Januar 2011.

 

Bild: Alexander Glanz vom Hüttenröder SV (links) und Valentin Suttkus vom WSV Benneckenstein lassen mit ihren Ergebnissen beim DSM-Skiroller-Cup in Oberhof auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Foto: privat

Volksstimme Wernigerode, 06.11.2010

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Zwei Harzer erkämpfen Podestplatz in DKB-Skiarena